Atmung ist wichtig

Mehr Gelassenheit im Alltag durch die richtige Atmung

Diese Sprichwörter kennst du bestimmt… „erst mal tief durchatmen“, „da hat es mir den Atem verschlagen“, „alle hielten den Atem an“ oder „jemandem die Luft zum Atmen nehmen“. Wie du siehst, ist die Atmung ein sehr wichtiger Teil unseres Lebens. Studien haben belegt, dass wir alleine durch richtiges und bewusstes Atmen unser Leben um 1/3 verlängern können. Großartig, oder? Und so einfach!

Was hat die Atmung mit Stress zu tun?

Die Atmung wird – wie zB auch der Herzschlag und die Verdauung – vom Stammhirn reguliert. Wie du mittlerweile sicher weißt, ist das Stammhirn auch für die Stressregulierung zuständig. Sendet dein Stammhirn also Stresssignale an deinen Körper, verändern sich diese automatisierten Körperfunktionen. Dein Herz schlägt schneller, die Verdauung wird eingestellt (oder zumindest eingeschränkt) und deine Atmung wird flach bzw. setzt vollständig aus. Es ist also ganz wichtig, dass du deinem Stammhirn immer wieder signalisierst, dass alles in Ordnung ist und du in Sicherheit bist. Wie das am besten funktioniert, kannst du hier in meinem Blogartikel lesen.

Was kannst du noch tun, um deine Atmung zu verbessern?

Es gibt nun viele verschiedene Atemübungen und -techniken, die unterschiedlich lang dauern und teilweise auch ein wenig Übung voraussetzen. Ich habe dir hier drei einfache Übungen rausgesucht, für die du dir nicht jeweils 20 meditative Minuten pro Tag frei schaufeln musst, sondern die du ganz leicht in deinen Alltag integrieren kannst.

Die tiefe Bauchatmung

Grundsätzlich empfehle ich dir, täglich in der Früh und am Abend (und am besten auch zwischendurch) die tiefe Bauchatmung zu praktizieren. Lege dazu deine Hände auf deinen Bauch (du kannst dabei stehen, sitzen oder liegen – im Liegen ist es zu Beginn am einfachsten) und spüre, wie sich beim Einatmen deine Bauchdecke hebt und beim Ausatmen wieder senkt. Wenn du das etwa 20 Mal im Laufe des Tages einbaust, bist du schon richtig gut unterwegs. Vor allem, wenn du dich in einer Stresssituation befindest und merkst, dass du kurz davor bist, zu explodieren, solltest du dich selbst kurz zur Seite nehmen und 5-10 Mal die tiefe Bauchatmung machen… du wirst sehen, diese Übung hilft dir, schnell wieder zur Ruhe zu kommen.

tiefe Bauch Atmung
Die tiefe Bauchatmung gelingt am besten im Liegen, vor allem für Anfänger

Die Wechselatmung

Diese Atemübung ist super dafür geeignet, dich wieder zu zentrieren und zu fokussieren und voll und ganz zu dir zu kommen. Halte dafür mit dem Daumen deiner Hand das rechte Nasenloch zu und atme über das linke Nasenloch 3 Zähler lang ein. Halte dann mit dem Ringfinger auch das linke Nasenloch zu und halte 12 Zähler lang die Luft an. Anschließend löst du den Daumen vom rechten Nasenloch und atmest 6 Zähler lang durch das rechte Nasenloch wieder aus. Nun machst du das Ganze umgekehrt, also einatmen durch das rechte Nasenloch, Luft anhalten und ausatmen durch das linke Nasenloch. Dies machst du wechselweise ein paar Minuten lang. Damit kommst du automatisch in die Zentrierung.

Wechsel Atmung
Die Wechselatmung

Hausaufgaben fertig – Atemübung für Kinder

Auch deine Kinder sollten jetzt schon mit richtiger Atmung vertraut gemacht werden. Dazu habe ich hier eine kurze Atemübung für Kinder: Setze dich bequem hin, die Hände liegen auf den Oberschenkeln. Stelle dir nun vor, du hast gerade viele schwierige Hausaufgaben erledigt. Hole tief Luft und lasse die ganze Luft in einem einzigen lang gezogenen, tief seufzenden und erleichterten „AAAHHH“ herausströmen. Die ganze Anspannung strömt heraus. Wiederhole diese Übung 3-5 Mal.

Atmung für Kinder
Hilf deinem Kind dabei, die richtige Atmung nicht zu verlernen!

Ich wünsche euch viel Freude beim Ausprobieren und Durchatmen!

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Hallo, ich bin Birgit!

Ich helfe dir, mit deinen hochsensiblen Kindern wieder einen gelassenen und harmonischen Alltag zu leben und die Zeit miteinander wieder genießen zu können. Außerdem kannst du dir – egal, ob hochsensibel oder nicht – bei mir Entspannung und „Me-Time“ gönnen.

So kann ich dir helfen

Du wünschst dir auch, dass dein Kind wieder entspannt, kreativ und gelassen ist und Vertrauen zu sich selbst und seiner Umwelt hat?
Dann bist du hier genau richtig!

Endlich mal wieder abschalten! Endlich mal wieder Zeit für mich!
Endlich mal wieder meinen Energietank füllen! Endlich nur ICH!
Wenn das deine Gedanken sind, bist du hier genau richtig! 

Austausch und gemeinsame Aktivität sind wichtig für dich?
Unter Gleichgesinnten fühlst du dich wohl und gut aufgehoben?
Dann findest du hier bestimmt das passende Angebot für dich!